»Wer die Würde der Tiere nicht respektiert, kann sie ihnen nicht nehmen, aber er verliert seine eigene.«
Albert Schweitzer

Tierschutz geht uns alle an!

Wir alle sind ehrenamtlich tätig, tagsüber berufstätig und können unsere Aufgabe nur in unserer Freizeit wahrnehmen. Falls wir nicht erreichbar sind, melden Sie Notfälle bitte dem Tierheim Wetterau in Bad Nauheim Rödgen, der Stadtpolizei oder dem zuständigen Polizeirevier.

Ich suche ein Zuhause

Odyn sucht ein neues Zuhause
Kennenlernen?

Katzenkastration

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem aktuellen Flyer zu diesem Thema!

Mehr

Aktueller Newsletter

Mehr

Vermisst / Zugelaufen

Kater Pascha aus Klein-Karben
Mehr

Unser Stammtisch

Mehr

Spenden

Helfen Sie uns, den Tieren in Karben und Umgebung zu helfen: Spenden Sie! Ob Geldspenden, Futter oder sonstige Materialien – alles hilft uns.
Jetzt spenden

Zuhause gefunden

Kater Bubi Mehr

Viele kleine Kätzchen suchen ein Zuhause!

Die kleinen Kätzchen suchen ein Zuhause!

Sie haben Interesse, ein Tier aufzunehmen und können ein liebevolles Zuhause bieten? Dann rufen Sie uns an!

Fon06039 42648 (bitte nur nach 14:00 Uhr)
Mobil  0152 29737610

Alle Vermittlungstiere finden sie hier

 

17. Krimilesung im Autohaus Fischer & Schädler, Bad Vilbel

17. Krimilesung im Autohaus Fischer & Schädler, Bad Vilbel

am Samstag, 08.12.2018, Beginn 19:30 Uhr

Luis Sellano & Oliver Kern in Personalunion, liest Portugiesische Tränen & Eiskalter Hund.

Sie haben Interesse teilzunehmen? Dann kontaktieren Sie uns!

An der Krimilesung sind wir mit einem Infostand vertreten.

Unsere Aufgabe

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, uns für das Wohl und den Schutz der Tiere in der Stadt Karben aktiv einzusetzen. Wir wollen sowohl in Not geratenen Tieren als auch in Not geratenen Tierhaltern helfen.

Wir sind Ansprechpartner für Menschen, die Verstöße gegen das Tierschutzgesetz melden wollen (diese Meldungen werden anonym von uns behandelt und ggf. an die zuständigen Stellen weitergeleitet).

Wir brauchen dabei Unterstützung

  • Mitglieder – aktive und passive
  • Förderer – das sind Menschen, Vereine, Institutionen oder Firmen, die die Höhe ihres Jahresbeitrages selbst bestimmen können und am Ende des Jahres eine Spendenquittung von uns erhalten.
  • Pflegestellen für Hunde und Katzen
  • Tierhalter/innen, insbesondere von Kleintieren und Reptilien, mit fundiertem Fachwissen für die Aufklärungsarbeit in Grundschulen
  • Tierfreunde die uns bei unserer Arbeit unterstützen und sich einer unserer Projektgruppen anschließen möchten

Katzenhalter aufgepasst: Tierschutz Karben bezuschusst Kastrationen

Wer aufmerksam durch seine Nachbarschaft oder Felder und Wiesen spaziert, hat sie vielleicht schon entdeckt: Katzenbabys. Schon im April haben viele unkastrierte Katzen für dieses Jahr ihre ersten Jungen auf die Welt gebracht. Bis zu sechs Jungtiere können Katzen in einem Wurf aufziehen. Und das zwei bis drei Mal pro Jahr. Tierhalter, deren Katzen unerwünschten Nachwuchs mit nach Hause bringen, sind da schnell überfordert. Dabei gibt es ein einfaches Mittel, die unkontrollierte Vermehrung zu verhindern: die Kastration.

Pressemitteilung

Igel im Garten - Klein- und Hobbygärtner aufgepasst!

Wir machen auf drohende Gefahren für die besonders geschützten Tiere aufmerksam.

Im Frühling erwacht die Natur wieder zu neuem Leben, Klein- und Hobbygärtner werkeln wieder in ihren Gärten, um das Blühen und Wachsen ihrer Pflanzen zu fördern und den Garten schön zu gestalten. Jeder Gärtner freut sich, einen Igel in seinem Garten zu beherbergen. Igel sind sehr beliebte Nützlinge und fressen jede Menge Schädlinge. Doch wenn ein Igel schon jetzt durch den Garten stromert, wurde er vielleicht sogar unbedacht durch die Gartenarbeit in seinem Winterschlaf gestört. Jetzt finden Igel noch nicht ausreichend Nahrung und müssen zugefüttert werden, auch der Gesundheitszustand muss beobachtet werden. Igel, die zu früh erwachen, sind oft sehr schwach oder krank, außen wie innen von Parasiten befallen und können unter einer Lungenentzündung leiden, worauf eine schwere Atmung schließen lässt. In diesem Fall muss der Igel zu einem Tierarzt oder einer Igelauffangstation gebracht werden. Auch wenn ein Igel tagsüber längere Zeit ungeschützt auf einer Stelle sitzt, kann man davon ausgehen, dass das Tier Hilfe benötigt. Zum Transport eignet sich eine Kiste, der Igel sollte in ein Frotteehandtuch gewickelt darin untergebracht werden.

Pressemitteilung

Igel im Garten - Klein- und Hobbygärtner aufgepasst!

Wir sagen NEIN zu Taubenfallen!

Stadttaubenprojekt Frankfurt e. V.
Solmsstr. 9
60486 Frankfurt am Main

Tel: 0170-84 84 757
Web: www.wir-sagen-nein-zu-taubenfallen.de
Facebook: www.facebook.com/wirsagenneinzutaubenfallen

Wir sagen Nein zu Taubenfallen!