Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

»Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.«
Mahatma Gandhi

Tierschutz geht uns alle an!

Wir alle sind ehrenamtlich tätig, tagsüber berufstätig und können unsere Aufgabe nur in unserer Freizeit wahrnehmen. Falls wir nicht erreichbar sind, melden Sie Notfälle bitte dem Tierheim Wetterau in Bad Nauheim Rödgen, der Stadtpolizei oder dem zuständigen Polizeirevier.

Ich suche ein Zuhause

Pinti sucht ein neues Zuhause!
Kennenlernen?

Futterausgabe, Beratung und Spendenannahme

Mehr

Katzenkastration

Lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem aktuellen Flyer zu diesem Thema!

Mehr
Katzenschutzverordnung

Aktueller Newsletter

Mehr

Vermisst / Zugelaufen

Rüde Meeko wird vermisst
Mehr

Spenden

Helfen Sie uns, den Tieren in Karben und Umgebung zu helfen: Spenden Sie! Ob Geldspenden, Futter oder sonstige Materialien – alles hilft uns.
Jetzt spenden

Zuhause gefunden

Nachwuchs Mehr

Pinti sucht ein neues Zuhause

Datum: 16.09.2021

Pinti ist im Oktober 2020 geboren, kastriert, gechippt und geimpft. Sie ist derzeit auf einer Pflegestelle in Schöneck.

Ihre Pflegemutter berichtet über sie:

Pinti ist anfangs eine vorsichtige und etwas ängstlich Katzendame. Hat sie Vertrauen gefasst folgt sie einem auf Schritt und Tritt, spielt viel und fordert ihre Kuscheleinheiten.
Sie kommt gut mit Kindern aus und ist nach etwas Eingewöhnung auch mit anderen Katzen sozialisiert. Pinti ist sehr neugierig und möchte auch die Welt außerhalb des Hauses erkunden.

Bei Interesse füllen Sie bitte das Vermittlungsformular aus, wir melden uns zeitnah.


Pinti sucht ein neues Zuhause! Pinti sucht ein neues Zuhause! Pinti sucht ein neues Zuhause!

 

BESTE AUSSICHTEN FÜR UNSERE TIERE!

Update 20.08.2021

Liebe Tierfreunde,

seit 2014 haben wir von der Stadt Karben ein Grundstück gepachtet, um eine Auffangstation für wildlebende Hauskatzen, andere Fundtiere und in Not geratene Wildtiere aufzubauen.

Die Firma Kay Ditzel aus Büdingen hat damals mit großem Aufwand das Gelände von Schutt und Geröll befreit, Erde aufgebracht und die Wiese neu eingesät. Und das alles kostenfrei für unseren Verein bzw. für notleidende Tiere.

Bei einem Treffen mit Bürgermeister Guido Rahn und der Unteren Naturschutzbehörde einigte man sich darauf, einen Bebauungsplan für das Grundstück zu erstellen, damit wir eine Zaunanlage errichten können, die den dort untergebrachten Tieren Sicherheit bietet. Das bedeutet, die Zaunanlage muss mindestens 2 Meter hoch und am oberen Ende nochmals abgesichert sein.

Seitdem warten wir darauf, dass wir loslegen und den dringend benötigten Platz für die Unterbringung hilfsbedürftiger Tiere nutzen können.
In diesem Jahr sollte es dann endlich so weit sein. Doch leider hat sich gar nichts getan und es scheitert wie so oft an der Bürokratie.

Nach 7 Jahren Wartezeit, in denen sich zahlreiche interessierte Helfer gemeldet und Familien mit Kindern auf einen Start gefreut haben, könnte man uns nicht verübeln, dass wir den Traum, eine Begegnungsstätte für Mensch und Tier zu erschaffen, aufgeben würden.

Doch wir erleben tagtäglich wie notwendig es ist, hilfsbedürftigen Tieren eine artgerechte Unterbringung und Pflege zu ermöglichen.
Wie viele Hilferufe müssen wir an andere Stellen verweisen, weil wir keine Kapazitäten haben.

Uns bleibt nur die Hoffnung, dass der Bebauungsplan für das Gelände von der Stadt doch noch vor Ablauf unseres Pachtvertrags (2024) in Auftrag gegeben wird, sonst war tatsächlich alles umsonst!

Sobald es Neuigkeiten geben sollte, informieren wir an dieser Stelle wieder…

Datum: 18.08.2020

2021 eröffnen wir die neue Auffangstation. Dafür suchen wir noch dringend Helfer zum Aufbau und zur Betreuung der Tiere.

Auf einem Areal zwischen Burg-Gräfenrode und Groß-Karben entsteht eine Auffangstation für wildlebende Hauskatzen, andere Fundtiere und in Not geratene Wildtiere. Auf dem Gelände können die Katzen durch eine sichere Zaunanlage gut gehalten und andere Tiere in entsprechenden Gehegen vorübergehend versorgt werden. Gesucht werden handwerklich und gärtnerisch begabte Helfer*innen zum Aufbau und zur Gestaltung des Grundstücks sowie zuverlässige Betreuer*innen für die Versorgung der dort später untergebrachten Tiere. Die Station dient der ersten Unterbringung und Betreuung von hilfsbedürftigen Tieren und ist keine Abgabestelle für eigene Haustiere wie ein Tierheim.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, melden Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns auf Sie!

Flyer Auffangstation

 

Für-Immer-Zuhause für Mona gesucht

Update: 21.06.2021

Mona ist leider immer noch auf der Suche nach ihrem Herzensmenschen!
Dank der Fürsorge auf der Pflegestelle ist Mona mittlerweile total zutraulich und verschmust. Es wäre schön, wenn sie nun ein Für-Immer-Zuhause finden könnte.
Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns über unser Bewerbungsformular für Vermittlungstiere auf, wenn Sie Mona kennenlernen möchten.

Datum: 26.03.2021

In Kooperation mit dem Tierheim Wetterau suchen wir für Mona ein glückliches Zuhause.

Mona ist eine ca. 2 Jahre alte Katze, die sich seit Januar 2021 auf einer Pflegestelle in Friedrichsdorf befindet. Als sie Mitte 2020 auf der Straße aufgefunden wurde und ins Tierheim kam, war sie sehr scheu Menschen gegenüber und fühlte sich im Tierheim auch sehr gestresst. Seit Mona auf der Pflegestelle ist, konnte sie Vertrauen zu ihrem neuen Menschen fassen und blüht seitdem auf. Sie kommt aktiv zum Kuscheln, lässt sich streicheln und schnurrt wie ein Weltmeister. Ansonsten ist sie eine eher ruhige Katze, die sicherlich am Anfang erst einmal etwas zurückhaltend ist. Mona ist eine bildschöne Katze, komplett schwarz und zierlich.

Wir suchen für Mona ein tolles Für-Immer-Zuhause, wo sie viel Liebe erfährt und gezeigt bekommt, wie schön das Katzenleben sein kann. Kinder sollten eher nicht im Haushalt leben, um sie nicht wieder zu stressen. In einer ruhigen und sicheren Wohngegend würde sich Mona sicherlich nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit über Freigang freuen.

Mona wird nur gegen eine entsprechende Schutzgebühr und –vertrag durch das TH Wetterau vermittelt. Das erste Kennenlernen und Vorgespräch können über uns, den Tierschutz Karben, erfolgen. Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Mona wartet schon auf Sie!


Für-Immer-Zuhause für Mona gesucht Für-Immer-Zuhause für Mona gesucht Für-Immer-Zuhause für Mona gesucht Für-Immer-Zuhause für Mona gesucht Für-Immer-Zuhause für Mona gesucht

 

Mia & Mucki suchen ein neues Zuhause

Datum: 31.05.2021

Die Familie muss schweren Herzens ihre beiden Katzen (Geschwister) 12 Jahre alt aus familiären Gründen (Umzug nach Griechenland) abgeben.

Der Umzug ist im September 2021 geplant.

Aktuell leben sie auf 110 qm und haben die Möglichkeit in einen Garten zu gehen. Diese Möglichkeit nutzen die beiden gerne - gehen aber nicht weiter. Sie sind eher Hauskatzen. Trotzdem wäre ausreichend Platz in einer Wohnung oder Haus wünschenswert.

Sie springen weder auf Schränke, Tische etc. Noch gehen Sie in das Ehebett. Sie sind gut erzogen.

Ihre Namen sind Mia (grau getiegerte) Mucky (die schwarze).

Mucky hat seit Geburt an Schnupfen, lebt aber schon immer damit, es wurde auch lange versucht zu behandeln. Sie lebt damit und man kann nichts dagegen machen. Es ist nicht ansteckend (Mia hat sich nie angesteckt!). Sonst sind beide Kerngesund - von Mucky wurde ein Blutbild machen lassen, alles i.O.

Beide sind kastriert und tätowiert und werden nur mit Schutzvertrag und-gebühr durch die aktuellen Besitzer vermittelt.

Wenn Sie Mia und Mucky kennenlernen möchten, setzen Sie sich bitte mit Familie Nakou direkt in Verbindung:

0163-8878876
Bad Vilbel

Mia & Mucki haben ein neues Zuhause gefunden! Mia & Mucki haben ein neues Zuhause gefunden! Mia & Mucki haben ein neues Zuhause gefunden! Mia & Mucki haben ein neues Zuhause gefunden! Mia & Mucki haben ein neues Zuhause gefunden! Mia & Mucki haben ein neues Zuhause gefunden! Mia & Mucki haben ein neues Zuhause gefunden!

 

Liebe Tierfreunde!

Es wird Frühling, die Temperaturen steigen - Frühlingsgefühle kommen auf und die Hormone spielen verrückt. Vielleicht auch bei uns Menschen, aber besonders im Tierreich!
Es zwitschert und brunft an jeder Ecke und wir freuen uns über den süßen Nachwuchs bei den Wildtieren.

Aber ein besonderes Augenmerk sollten wir auf die Katzen haben, insbesondere auf verwilderte Katzen und Kater, die nicht kastriert sind!
Denn deren Vermehrung ist exponentiell und mit viel Leid verbunden. Lesenswerte Infos und detaillierte Hintergründe hierzu haben wir in unserem Flyer zusammengefasst.

Deshalb unsere Bitte:

Wenn Sie wissen, wo Streuner-Katzen leben, Ihnen eine Katze zugelaufen ist, womöglich eine trächtige Katze, oder Sie haben Katzenbabys gesehen, ob mit oder ohne Mutter,

rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Wir sorgen u.a. für das Einfangen und die Kastration der verwilderten Katzen und Kater. Damit verhindern wir sehr viel Tierleid, schwere Krankheiten und überfüllte Tierheime.
Vielen Dank für Ihre Hilfe bei diesem wichtigen Thema!

Unser Flyer zur Kastration von Katzen (PDF Datei 928 KB)


Flyer Katzen Kastration

 

Werden Sie Fördermitglied!

„Ich wollte mich schon immer im Tierschutz engagieren ...

... leider fehlt mir im Moment aufgrund von Job, Familie und weiteren Verpflichtungen die Zeit. Seit ich Fördermitglied geworden bin, kann ich den Tierschutzverein trotzdem in seinen vielen Projekten unterstützen. Das gibt mir das Gefühl, etwas Gutes zu tun.”

Solche und ähnliche Sätze hören wir oft von unseren Fördermitgliedern und Spendern. Das freut uns sehr, denn gerade in der aktuellen Situation mit den Restriktionen durch Covid-19 ist es schwer, neue Mitglieder aktiv einzubinden. Mit Ihrem Förderbeitrag (einmalig, monatlich oder jährlich) unterstützen Sie beispielsweise folgende Projekte oder daraus resultierenden Kosten des Tierschutzverein Karben e.V. in Karben und Umgebung: Tierarztkosten, Kastrationsaktionen, Ausstattung und Versorgung der Pflegestellen, Versorgung der Futterstellen, Miete des Lagers.

Wir freuen uns darauf, Sie als neues Fördermitglied begrüßen zu dürfen.
Vielen Dank für Ihr Engagement! Jeder Euro hilft den Tieren.

Hier finden Sie den Antrag.


Werden Sie Fördermitglied! Werden Sie Fördermitglied!

 

Suche nach Kleintierhasser!

Wetterauer Tierschutzvereine bitten ihre Mitbürger um Hilfe: Das Tierheim Butzbach hat eine Belohnung in Höhe von 1200 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung des Tierquälers führen, der Verein »Igelmama« ebenfalls 500 Euro. Die Tierrechtsorganisation PETA, die zunächst 1000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgelobt hatte, erhöhte den Betrag nach den jüngsten Ereignissen auf 2000 Euro. Peter Höffken sagt im Namen von PETA: »Der brutale Tierquäler muss endlich gefunden und zur Rechenschaft gezogen werden. Wir hoffen, dass die Polizei im Wetteraukreis alle Register zieht, um den Fall aufzuklären.«

Wetterauer Zeitung 17.03.2021

Weihnachtsbaum-Aktion im Fressnapf

Vielen Herzlichen Dank an alle, die uns durch unsere Weihnachtsbaum-Aktion im Fressnapf in Karben unterstützt haben!
Wir haben uns sehr über die vielen Spenden gefreut und sind dankbar für die vielen Unterstützer!
Danke auch im Namen aller Vierbeiner.


Weihnachtsbaum-Aktion im Fressnapf Weihnachtsbaum-Aktion im Fressnapf Weihnachtsbaum-Aktion im Fressnapf

 

Über 20 junge Katzen und Katzenbabys suchen ein Zuhause

Update: 17.12.2020

Alle Katzenkinder haben ein schönes Zuhause gefunden.

Auf den Fotos sind drei von fünf Katzenkindern abgebildet, die ein neues Zuhause suchen. Das Kätzchen auf dem karierten Kissen ist ein Mädchen, alles andere sind Buben.
Diese Katzen sind im Mai geboren und werden kastriert, gechipt und angeimpft vermittelt. Die Katzen leben derzeit sehr idyllisch und brauchen auf jeden Fall Freigang in ruhiger Lage.

Es kann ganz schnell gehen, dass man die Kontrolle verliert. So ging es auch einer tierlieben Familie aus Dortelweil. Zu ihren zwei kastrierten Katzen hat sich letztes Jahres eine heimatlose Kätzin gesellt, die kurz darauf Junge bekommen hat. Die Familie hat die Kätzchen beherbergt und einen Teil vermittelt. Die anderen blieben dort, zwei davon waren Mädchen. Im Mai hat die Katzenmama dann natürlich gleich wieder Babys bekommen. Die Mama und die Kitten wurden nicht kastriert und nun haben sie und zwei ihrer weiblichen Nachkommen wieder Babys bekommen, insgesamt 13 Wir werden nun erstmal 10 der „älteren“ jungen Katzen, die auf dem Grundstück leben, kastrieren lassen und einen Teil vermitteln.“. Die Katzen sind alle gesund, verspielt und zutraulich.
Die Katzenmamas werden kastriert sobald sie ihre Babys nicht mehr säugen. Sie und die 13 kleinen Racker suchen dann ab November Familien, die ihnen ein schönes Zuhause geben möchten.

Bei Interesse bitte das Bewerbungsformular ausfüllen und uns zusenden, wir melden uns dann telefonisch.

Über 20 junge Katzen und Katzenbabys suchen ein Zuhause Über 20 junge Katzen und Katzenbabys suchen ein Zuhause Über 20 junge Katzen und Katzenbabys suchen ein Zuhause

 

Futterausgabe am 21.11.2020

An unserer Futterausgabe am 21.11.2020 geben wir Futter für zwei Monate aus. Der Termin im Dezember findet nicht statt!

 

dm HelferHerzen

Update: 23.09.2020

Aktuell benötigen wir Futter für rund 20 Kitten und Katzenbabys und über 60 erwachsene Katzen, die an Futterstellen von uns versorgt werden.
Also vergesst bitte bei eurem Großeinkauf am 28.09.2020 in einem der beiden dm-Märkte das Tierfutter nicht 😉
Im dm-Markt in Bad Vilbel steht eine große Auswahl des von uns benötigten Futters auch am Aktionsstand und auch im dm-Markt in Karben sind die Regale gefüllt.
Über Hundenassfutter freuen sich die Hunde im Tierheim Wetterau in Bad Nauheim-Rödgen.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr der Tierschutz Karben regional von dm ausgewählt wurde.

Der Startschuss für die nationale Aktion HelferHerzen von dm ist gefallen!

In Karben und Bad Vilbel stehen ab sofort unsere Infostände in den beiden Drogeriemärkten bereit, und es können bereits jetzt Futterspenden für den Tierschutz Karben gekauft werden.
Im dm in Bad Vilbel steht eine große Auswahl von unseren Futterwünschen neben dem Aufsteller zu der Aktion.

Das wichtigste Highlight ist dann am Montag, den 28.09.2020. An diesem Tag fließen 5% der Tageseinnahmen als Spende an den Tierschutz Karben!

Also fleißig am Montag 28.09.2020 bei dm in Karben und Bad Vilbel einkaufen und dabei Gutes tun! Die Tiere danken es!

Oder einfach schon jetzt Futterspenden für uns dort kaufen und vor Ort spenden. Jede Hilfe zählt!

An den schönen Infoständen liegen auch verschiedene Flyer aus, die über unsere Arbeit und Projekte informieren.

Wir freuen uns natürlich auch immer über neue Mitglieder, Spender und helfende Hände.

Wir sehen uns spätestens am 28.09. im dm in Karben und Bad Vilbel.

Vielen Dank an dm und die tolle Aktion HelferHerzen!

dm HelferHerzen dm HelferHerzen dm HelferHerzen dm HelferHerzen dm HelferHerzen dm HelferHerzen dm HelferHerzen dm HelferHerzen dm HelferHerzen

 

Mach mit beim CHARITY YOGA für den Tierschutz Karben

Montag, 01.06.2020 von 18:00 bis 19:30 Uhr
Hallenfreizeitbad Karben

Diese Hatha Yogastunde ist auch für Anfänger geeignet und kostet 12 €/Person. Der Gesamterlös geht an den Tierschutz Karben. Bitte bring Deine Matte mit und vielleicht eine Decke für die Schlussentspannung.

Anmeldung bei: petra@petradurreryoga.com oder 0172-259 5723.
www.petradurreryoga.de

Ich freu mich auf Dich. Namasté

CHARITY YOGA für den Tierschutz Karben

 

Dringend Futterspenden benötigt

Für unsere monatliche Futterausgabe sind wir momentan auf Spenden angewiesen. Wir benötigen monatlich ca. 400 Dosen um freilebende Katzen oder Katzen auf Pflegestellen zu versorgen.

Wer Katzenfutterdosen (bitte nur Dosen) spenden möchte, kann diese an unserem Lager in Okarben, im Hof der Untergasse 30a, auf der blauen Palette abstellen.

Vielen Dank und bleiben Sie gesund!

Dringend Futterspenden benötigt

 

Helfer für Kastrationsaktionen gesucht!

Wir suchen engagierte Tierfreunde, die uns morgens oder abends bei Kastrationsaktionen unterstützen können. D. h. es werden Fallen aufgestellt, die dann auch immer kontrolliert werden müssen, falls keine Anwohner vor Ort sind. Die gefangenen Katzen müssen zum Tierarzt gefahren und dort wieder abgeholt werden.

 

Tierschutz Karben e. V. zum Kennenlernen

Liebe Tierfreunde und Interessierte,

am Mittwoch, 11.12.2019 ab 19 Uhr, bieten wir ein Treffen mit dem Tierschutz Karben e. V. für Interessierte und zum Kennenlernen an. Vorstandsmitglieder stehen für Fragen zur Verfügung und geben gerne Auskunft zu aktuellen und bevorstehenden Projekten/Veranstaltungen.

Wo? In der Gaststätte „Bei Anna“, Christinenstraße 17 in Groß-Karben

 

Sandy sucht ein Zuhause!

Update: 09.12.2019

Sandy hat ein Zuhause gefunden.

Datum: 15.10.2019

Sandy ist ein beige-weiß getigerter, acht Wochen alter kleiner Kater mit hellwachen blau-braunen Augen. Er ist ein geborener kleiner Jäger, der kaum etwas mehr liebt als knisternde Bälle, Spielangeln und Balgereien mit seinen Brüdern. Wenn er sich ausgetobt hat, ist er ein zufriedener, kuscheliger Kater, der sich gerne auf einem Schoß einringelt und schnurrend seine Streicheleinheiten genießt. Sandy möchte zusammen mit einem seiner Brüder adoptiert werden, damit er seine Energie und seine Spielfreude mit einem Geschwisterchen ausleben kann. Er möchte in Wohnungshaltung vermittelt werden, idealerweise mit einem eingenetzten, sicheren Balkon.

Sandy  hat ein Zuhause gefunden

 

Fips sucht ein Zuhause!

Update: 09.12.2019

Fips konnte vermittelt werden.

Datum: 15.10.2019

Fips ist ein weiß und orangegetigerter kleiner Kater mit hellwachen grünen Augen. Er ist acht Wochen alt und immer ganz vorne mit dabei, wenn irgendwo etwas los ist. Er ist ein lebhafter, aber ebenso sanfter Kater, der das Spielen und Toben ganz genauso liebt wie Streicheleinheiten und ausgiebiges Kuscheln mit seinen Brüdern. Fips ist sehr gesellig und braucht die Gesellschaft und Ansprache von seinen Menschen genauso wie die Gesellschaft und das Spiel mit einem Artgenossen. Er möchte deshalb mit zusammen mit einem seiner Brüder von einer Familie ohne kleine Kinder adoptiert werden. Er möchte in einer katzengerechten Wohnung leben, am besten mit einem eingenetzten und sicheren Balkon.

Fips hat ein Zuhause gefunden